Schwäbische der Langen Strecken (Memmingen, 06.12.2015)

Zweiter Platz im Medaillenspiegel

Nördlinger holen bei den Bezirksmeisterschaften mehrere Spitzenplätze

Die Schwimmer Schwabens bei den Bezirksmeisterschaften Lange Strecke und Lagen wieder aufeinander. Insgesamt gingen in Memmingen 17 Mannschaften an den Start. Das Wettkampfprogramm für die Damen beinhaltete 800-Meter-Freistil und 400-Meter- Lagen, wohingegen die Männer 1500-Meter-Freistil und 400-Meter-Lagen zu absolvieren hatten.

Der 1. Schwimmverein Nördlingen schickte zehn Athleten ins Wasser.

Die Jüngste (Jahrgang 2005), Katharina Marb, startete zum ersten Mal über die 800-Meter-Freistil und sicherte sich mit zehn Sekunden Abstand zur Zweitplatzierten den Sieg. Sie erreichte das Ziel in einer Zeit von 12:29,30 Minuten. Auch über die 400-Meter-Lagen konnte Katharina die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und schwamm in 6:37,29 Minuten souverän zum Jahrgangstitel.

Auch ihre Schwester Franziska Marb (Jahrgang 2003) ging nach ihrem Wechsel zum 1. SVN als Neuling über die Langen Strecken an den Start. Sie belegte in einer Zeit von 12:46,66 Minuten über die 800- Meter-Freistil den 9. Platz und über die 400-Meter-Lagen den 7. Platz (6:34,16 Minuten).

Leonie Oppel, die diesen Wettkampf in der vergangenen Saison gesundheitsbedingt absagen musste, meldete sich dieses Jahr wieder an Schwabens Spitze zurück. Über die Freistilstrecke sicherte sich die 13-Jährige die goldene Medaille in 10:07,58 Minuten. Auf den 400-Meter-Lagen fehlten ihr für den Jahrgangstitel acht Sekunden und so belegte sie den 2. Platz in 5:40,10 Minuten.

Einen durchgehend erfolgreichen Wettkampf lieferte Ella Rath (2002). Sie erschwamm für den 1. SVN zwei Jahrgangstitel. Über die 800-Meter-Freistil schlug sie in einer Zeit von 10:02,03 Minuten und über die 400-Meter-Lagen in einer Zeit von 5:36,76 Minuten an.
Auch Annett Becker (2000) konnte ihre Trainingsleistungen abrufen. Sie sicherte sich zweimal Gold und ließ ihre Konkurrenz über beide Strecken (800-Meter-Freistil: 9:17,48 Minuten und 400-Meter- Lagen: 5:11,00 Minuten) weit hinter sich.

Im Jahrgang 1999 konnte Carmen Luff sich zwei silberne Medaillen sichern. Mit zwei neuen Bestzeiten über die 800-Meter-Freistil (9:46,0Minuten) und über die 400- Meter-Lagen (5:29,06 Minuten) konnte sie sehr zufrieden sein.
Lea Zihsler beendete ihr Rennen (800-Meter-Freistil) in einer Zeit von 9:08,31 Minuten und holte sich den Titel im Jahrgang 1997. Auch über die 400-Meter-Lagen schwamm Lea in einer Zeit von 5:06,26 Minuten zum schwäbischen Titel.

Bei den Männern gingen Elijah Bauer, Robin Schiele und Daniel Sterk für den 1. SVN an den Start. Elijah erreichte über die 1500- Meter-Freistil in einer Zeit von 22:03,74 Minuten im Jahrgang 2003 den vierten Platz. Über die 400-Meter-Lagen sicherte er sich in einer Zeit von 5:58,08 Minuten den Jahrgangstitel.

Robin Schiele musste sich zweimal mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. In seinem Jahrgang (2002) reichte es bei der starken Konkurrenz mit einer sehr guten Zeit von 18:40,75 Minuten über die 1500-Meter- Freistil und über die 400- Meter- Lagen in 5:33,81 Minuten nicht für einen Platz auf dem Podest. Auch Daniel Sterk, Jahrgang 2002, spürte die starke Konkurrenz in Schwaben und aus dem eigenen Verein. Er belegte über die 1500-Meter-Lagen in einer Zeit von 22:36,51 Minuten den elften Platz in Schwaben und über die 400-Meter-Lagen den zehnten Platz in 6:39,87 Minuten.
Insgesamt konnte der 1. SVN mit diesen Leistungen bei den Schwäbischen Meisterschaften sehr zufrieden sein. Der 1. SVN belegte hinter dem Team Buron Kaufbeuren und vor dem SV Augsburg den zweiten Platz im Medaillenspiegel. (bu)


Zweiter Platz im Medaillenspiegel – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/sport/Zweiter-Platz-im-Medaillenspiegel-id36332912.html

(Visited 37 times, 1 visits today)