Schwäbische Meisterschaften Lange Strecken (Nördlingen, 06.12.2014)

Dreifacherfolg für den 1.SVN

Am vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen von Schwabens Außnahmekönnern, wenn es um das Langstreckenschwimmen geht. Der 1.Schwimmverein Nördlingen war Ausrichter, der schwäbischen Titelkämpfe über die Lagen Strecken und Lagen. Während die Damen ein Wettkampfprogramm von 400 Lagen und 800 Freistil zu absolvieren hatten, traten die Männer über 400 Lagen und 1500 Freistil gegeneinander an. Unter den 141 Teilnehmern waren auch 7 Rieser Sportlerinnen und Sportler, während die Nachwuchsschwimmerinnen Nicole Delchmann und Leonie Oppel leider aus gesundheitlichen Gründen passen mussten.

Die jüngste – Emely Preinesberger startete zum ersten Mal über 800 Freistil und sicherte sich gleich einen Platz auf dem Treppchen. Sie beendete die 800 Freistil in einer Zeit von 12:04,18 Min auf dem dritten Rang und auch über 400 Lagen belegte sie den 3.Platz und erkämpfte sich in der Zeit von 6:47,60 ihr zweites Edelmetall des Tages.

Für Ella Rath begann der Tag denkbar schlecht – in einer Zeit von 9:50,6 Min hätte sie sich den Titel in ihrem Jahrgang erschwommen – ein Zucken auf dem Startblock wurde jedoch als Fehlstart gewertet und führte zur Disqualifikation. Mit Wut im Bauch und einem regelkonformen Start schwamm sie über 400 Lagen in 5:28,87 souverän zum Titel

Annett Becker lies ihre Konkurrenz von Beginn an keine Chance und beendete ihr Rennen ganz Oben auf dem Siegerpodest (9:37,74 Min). Ihren zweiten Start über 400 Lagen entschied Annett ebenfalls deutlich für sich. In 5:19,71 konnte ihr ihre Konkurrenz nicht das Wasser reichen.

Auch ihre Mannschaftskollegin Carmen Luff wollte ihr in Nichts nachstehen und holte sich ebenfalls goldenes Edelmetall im Jahrgang 1999 sowie einen neuen persönlichen Rekord bei einer Zeit von 9:54,21 Min. Für einen Nördlinger Doppelsieg im Jahrgang 1999 sorgte Melina Preinesberger, die verletzungsbedingt allerdings hinter ihren Möglichkeiten blieb. In einer Zeit von 10:08,94 Min belegte sie am Ende den 2.Platz. Über 400 Lagen kam es wieder zu einer sehr erfreulichen Doppelspitze. Als wäre es abgesprochen, tauschten Melina Preinesberger (1., 5:25,84 Min) und Carmen Luff (2., 5:33,01) nun die Plätze.

Lea Zihsler beendete ihr Rennen in einer Zeit von 9:14,81 und holte sich ebenfalls den Titel bei den diesjährigen Meisterschaften. Auch über 400 Lagen drückte Lea der Veranstaltung ihren persönlichen Stempel auf und schwamm sich in einer Zeit von 5:06,01 zum Titel.

In der Gesamtwertung zeigte sich, dass die Nördlinger Schwimmerinnen im Langstreckenbereich nicht zu bezwingen waren. So kam es zu dem erhofften Dreifachsieg über die 800 Freistil mit Lea Zihsler (1.), Annett Becker (2.) und Carmen Luff (3.) die sich neben der sportlichen Auszeichnung auch über Sachpreise freuen durften, die von der Stadt Nördlingen und Herrn Oberbürgermeister Hermann Faul, unserem Landrat Herrn Stefan Rössle und der Fürstlichen Hofapotheke Wallerstein zur Verfügung gestellt wurden. Auch bei den 400 Lagen setzte sich Lea Zihsler souverän in der Offenen Wertung durch. Platz zwei ging an die Allgäuerin Vanessa Geist aus Kempten, während den dritten Rang wieder eine Nördlingerin (Annett Becker) belegte. Das gute Mannschaftsergebnis wird durch 5 Top-10 Platzierungen belegt.

Bei den Männern ging Robin Schiele im Jahrgang 2002 über 1500 Freistil an den Start. Die Zeit von 19:19,33 Min reichte bei einem persönlichen Rekord für die Silbermedaille. Gleiches lässt sich auch zu Robins zweiter Strecke (400 Lagen) berichten. In einer Zeit von 5:33,59 musste er sich nur seinem ehemaligen Mannschaftskameraden aus Schwabmünchen Rafael Sünkel, der nun für Kaufbeuren an den Start geht, geschlagen geben.

Ein durchweg positives Resume konnte der sportliche Leiter Martin Fürleger am Ende der Veranstaltung ziehen. „Sowohl die sportlichen Leistungen der Nördlinger Schwimmerinnen und Schwimmer, wie auch die Durchführung durch das ganze Organisationsteam verdient ein großes Lob. Ein großer Dank geht auch an die Stadt Nördlingen für die Bereitstellung des Nördlinger Hallenbads.“

Annett Becker, Lea Zihsler, Carmen Luff

(Visited 218 times, 1 visits today)