30. Augsburger Zirbelnussschwimmen (Augsburg, 11.01.2015)

Aufregung in Energie umgesetzt

Nördlinger Nachwuchs schlägt sich bei Wettkampfpremiere in Augsburg ausgezeichnet

Nachwuchsschwimmer des 1. SV Nördlingen (Elijah Bauer, Daniel Sterk, Leonie Oppel, Tristan Spegel, Lena Graf, Lisa Nagel, Kim Egermaier) machten sich auf, um sich beim 30. Augsburger Zirbelnussschwimmen mit 230 anderen Schwimmerinnen und Schwimmern aus Schwaben und der Slowakei zu messen.

Für Lena Graf, Lisa Nagel und Tristan Spegel, die von Trainerin Claudia Koch betreut werden, war es der erste Wettkampf überhaupt. Dementsprechend aufgeregt waren die Drei, als es um 6.45 Uhr Richtung Augsburg losging.

Tristan Spegel (Jahrgang 2005) zeigte sein Können über 50 Meter Rücken, 50 m Freistil und 50 m Brust. Mit guten Zeiten konnte er sich im starken Teilnehmerfeld im vorderen Mittelfeld platzieren.

Lisa Nagel (Jahrgang 2004) trat ebenfalls über 50 m Rücken, 50 m Freistil und 50 m Brust an, hielt gleich gut mit und schlug mit ordentlichen Zeiten an.

Erstes „Gold“ über 50 Meter Brust

Lena Graf (Jahrgang 2005) schwamm direkt an die Spitze. Die 50-m-Rücken-Distanz beendete sie auf dem zweiten Platz und freute sich über die Silbermedaille. Über 50 m Freistil landete sie auf dem undankbaren vierten Platz, ehe sie bei den 50 m Brust zum großen Schlag ausholte und der Konkurrenz keine Chance ließ: der erste Wettkampf und gleich das erste Gold.

Elijah Bauer (2003) sicherte sich mit neuen Bestzeiten über 50 und 400 m Freistil, sowie einer guten Zeit über 100 m Lagen gute Plätze im vorderen Mittelfeld. Daniel Stark (2002) konnte seine persönlichen Bestleistungen bei allen Starts (50 m Freistil, 400 m Freistil, 100 m Lagen) verbessern und schwamm meist nur knapp am Podiumsplatz vorbei. Kim Egermaier (Jahrgang 2003) landete über die 50-Meter-Rücken-Strecke ganz oben auf dem Treppchen. Über 50 m Freistil, 50 m Brust und 100 m Lagen konnte sie ihre bisherigen Bestzeiten durchwegs verbessern und weitere gute Platzierungen verbuchen.

Ebenfalls Bestzeiten für die erfahrenste Athletin

Leonie Oppel (Jahrgang 2002), die älteste und erfahrenste Schwimmerin im Team, konnte sich ebenfalls über neue Bestzeiten freuen und siegte über 400 m Freistil in einer Zeit von 5:14,03 und 50 m Rücken (0:34,37). Zudem belegte sie über 50 Freistil den dritten und über 100 m Lagen den vierten Rang.

Alles in allem war die Nördlinger Nachwuchstrainerin Natalie Oppel nach dem Wettkampf sehr zufrieden. „Gerade für unsere ganz jungen Schwimmerinnen und Schwimmer freut es mich, dass sie für ihr Training belohnt werden und sich so gut entwickeln. Das Gesicht, wenn diese jungen Menschen ihre ersten Medaillen um den Hals tragen und sich freuen wie ein ,Honigkuchenpferd’, das motiviert mich immer wieder aufs Neue. Schwimmen ist so ein toller und gesunder Sport, den ich nur jedem Kind empfehlen kann.“

Zwei unserer Goldfische - Kim Egermaier, Lena Graf

http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/sport/Aufregung-in-Energie-umgesetzt-id32633012.html (Rieser Nachrichten, 15.01.2015)

(Visited 143 times, 1 visits today)